ES LEBE DIE FREIZEIT

Was war das nur wieder für ein Januar.

Zwei Klausuren, viel Arbeit, gefühlt fünf Geburtstage für mein Kind (Verwandte, Freunde, Trennungskind eben). Und dieser Monat ist noch gar nicht um.

Ich muss noch so viel vorbereiten. Stehe kurz vor den Prüfungen und habe eben erst meine Trennung verwunden. Mein Körper erholt sich langsam, meine Seele fühlt sich endlich wieder ausgeglichen und fit.

Alles in allem war der Neujahrsauftakt sehr schön. Wir sind um ein Haustier reicher und ich habe bisher ganz erfolgreich Arbeit, Studium und Leben unter einen Hut bekommen. Es liegen bereits Studienunterlagen für die nächsten Schritte bereit und es türmt sich die Fachliteratur für meine Arbeit. Einen Urlaub möchte ich buchen, für den ich seit sechs Monaten spare. Alles oder nichts, ich wusel mich so durch.

Während meine Kinder von mir von einem Event zum nächsten begleitet wurden, sehnte ich mich still und heimlich aber wieder nach mehr „Me Time“. Ein scheußlicher Begriff. Eine Idee von Zeit nur für mich. Eine Erinnerung an meine vergangene Beziehung und die inflationäre Verwendung dessen.

Aber ja. Hier passt es. Lesen, Gammeln, Essen, Tanz.

Ich freue mich an diesem Wochenende auf feiern mit Freunden. Auf einen Spaziergang mit meiner Mutter durch unsere alte Wohngegend. Auf Bücher die einstauben und Ruhephasen im Bett. Ich freue mich auf den Luxus nicht aufstehen zu müssen, sondern es zu wollen. Auf Kaffee mit Schaum und Bäder mit selbigem. Auf Gespräche und stundenlanges Nichtstun.

Meine Freiheit heißt Freizeit. Mein Wochenende bedeutet Verantwortung wegschieben und zwei Tage egoistisch sein. Mein Jahr startete großartig und ich bin so überwältigt von all dem was ich zu leisten vermag. Ohne Entspannung würde ich dazu aber niemals im Stande sein.

Es leben die Pausen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s