TRENDMOBIL

Gestern hätte mich beinahe ein SUV überfahren.

Im Grunde war es meine Schuld, denn ich war verträumt über die Straße gerannt und hatte mich und die Distanz zum anfahren den Auto vollkommen unterschätzt.

Heute überlegte ich, wie weit ich wohl geflogen wäre und fluchte innerlich über diese tonnenschweren Geschosse aus Metall und Protz.

Dabei entging mir natürlich nicht, dass seit des verheerenden Unfalls vor einigen Monaten ein bereits bestehendes Ärgernis sein Ventil fand. Stellvertreter. Ein Symbolakt. Obwohl das Sterben von Menschen niemals symbolisch für oder gegen eine Sache stehen sollte.

Ich ging also so durch die Berliner Straßen und bemerkte einen neuen Trend. Neben den SUV-Monstern standen sie. Die Wohnwagen. Reihenweise Wohnmobile und umfunktionierte Busse.

Vermutlich erstanden, um irgendwann am Wochenende oder den Ferien hinaus in die Freiheit zu fahren. Von Menschen die mal vom Lande kamen und denen es dort zwar zu eng wurde, hier aber die tatsächliche Enge so spürbar ist, dass nur noch Flucht nach vorne half.

So kaufen sich moderne GroßstadtneurotikerInnen also nun Wohnwagen und fahren manchmal zurück in die Heimat, manchmal stehen sie hier aber auch nur die Parkplätze voll.

Alles kein Ding, denke ich mir. Sieht ja auch nach Freiheit aus. Nach dem Gefühl sich was nettes gegönnt zu haben. Nach Urlaub und so.

Ich überlege dann aber, ob sich nicht in ein paar Jahren Panzer rechtfertigen ließen. Krieg ist omnipräsent. Da ginge doch noch was.

Und weil wir sowieso schon kaum von Luft, genauer Frischluft, in der Stadt reden können und der Lärm mich immer nervt, wünschte ich der Trend ginge endlich zum Fahrrad oder dem guten und lässigen, sehr freien und unabhängigigen „zu Fuß“.

Da wäre ich auch wieder voll dabei.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s