SCHLAMPE

Als ich kleiner war, nannte meine Mutter mich häufiger Schlampe. Nicht weil ich die Kleidchen vor den Jungs am Spielplatz hob, sondern der Unordnung in meinem Zimmer wegen.

Heute schaue ich auf eine oberflächlich ordentliche Wohnung mit vier Zimmern. Eines gehört dem großen Kind, das sehr chaotisch lebt, eines gehört dem kleinen Kind, immer sehr ordentlich.

Dazwischen bin ich.

Ein damaliger Partner meinte einst, meine Wohnung sei der Inbegriff des Ikeakatalogs. Jeder von ihm abgelegte Stift verschwand sofort im Schrank. Dort herrschte Chaos, aber im ganzen Raum sonst war kein Krümel zu finden. Tulpen in Vasen, Kerzen auf Regalbrettern, neben leeren Bilderrahmen an der Wand.

Heute, in meiner am längsten bewohnten Wohnung, zieren Brotkrümel den ganzen Weg vom Sofa zum Esstisch und die Heizungsrohre haben eine feine Staubschicht angesetzt. Ich könnte jeden Tag wischen, fegen und räumen, denn wer zwei Kinder hat und an einer Hauptverkehrsstraße in Berlin wohnt, hat mindestens immer genug Staub und Kram für ein Leben.

Also mache ich mir alle zwei Tage die Mühe und schüttel die Sofakissen auf, wasche die Berge an Wäsche weg, die sich in zwei Körben türmen und sortiere Spielzeug in Kisten. Meine Kinder helfen mit, aber es ist ein Fass ohne Boden.

Mein Luxus inzwischen: beide vor dem Laptop abstellen, um mir mal in Ruhe die Haare zu färben oder die Spülmaschine auszuräumen. Da muss man sich entscheiden als Alleinerziehende.

Ich mag tief in mir schlampiger sein als meine Mutter. Die war immer unordentlicher als meine Oma und ich wette ihre Mutter saß ihr dann hingegen im Nacken.

Was wir aber ebenfalls alle gemeinsam haben: wir sind Alleinerziehende. Denk mal drüber nach, Muddi.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s