WAS UNS ALTERN LÄSST (OPTISCH)

Ich habe eben Fotos von vor einem Jahr gesehen und war überrascht wie kindlich meine Gesichtzüge damals aussahen. Fülligere Wangen und weniger Falten. Zumindest gefühlt, etwa fünf Jahre jünger. Der Mann bestätigte das unter Berücksichtigung aller Vorsichtsmaßnahmen und Fettnäpfchen.

Schon nach wenigen Minuten fand ich die entscheidenden Veränderungen, die den Alterungsprozess so zügig vorantreiben:

Stress!!!

Ich habe einen sehr stressigen Beruf, viel Arbeit beim Studium und natürlich als Alleinerziehende von zwei Kindern immer Action.

Außerdem mache ich gerade die typische Sommeristdapanikdiät. Da sehe ich leider immer ganz schnell schlank und ganz schnell älter aus. Fett macht eben nicht nur rund um die Hüften, sondern auch füllig im Gesicht. Wo Speck ist, kann sich keine Falte bilden. Zumindest keine Falte oberhalb des Bauchnabels.

Ach ja, es könnte alles so viel weniger oberflächlich sein, aber ja verdammt, ich wäre natürlich total gerne ewig optisch ein Hingucker. Gar nicht unbedingt schlank oder jung, aber auch nicht müde, verlebt und abgearbeitet.

Wie dem aber entgegenwirken? Mehr Kuchen? Mmmmh, gerne.

Nee, besser wäre doch eine Runde stressfreier Alltag für alle! Weniger Rennen im Beruf und weniger Tumult mit den Kids.

Ich nehme mich beim Wort und werde von nun an Kuchen und Entspannung zelebrieren!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s