MANIPULEN AN ALLEM RUM

Ich hoffe mein Wortspiel wird erkannt? Manipulieren, pulen? An allen Ecken und Enden wird rumgedoktort. Dort etwas weggelassen, hier etwas hinzugefügt. Menschen wollen etwas oder brauchen jemanden und schwupps- Ziel erreichen über Manipulation beginnt in drei…zwei…eins.

Will sagen: um unsere Bedürfnisse zu erfüllen, braucht es ganz oft andere Menschen. Statt um Unterstützung zu bitten, die ja bekanntlich das Ego schrumpfen lässt, wenn wir sie nicht erhalten, greifen wir zu unseren Waffen. Kenne dazu deinen Freund oder Feind und mach dich auf. Es wird getrickst, gelogen, manchmal werden Wahrheiten sogar verdreht bis der andere denkt er sei dumm.

Im Internet funktioniert das noch besser als auf der Straße. Was merkwürdig ist, da die Leute hier Tricksern eigentlich viel besser auf die Spur kommen könnten. Alte Texte durchforsten, Fotos aus Zeiten vor Filtern suchen und den Namen des anderen durch die Suchmaschine jagen. Man bekommt ein recht gutes Bild der Person präsentiert, die sie uns jetzt vorgibt zu sein. SportlerInnen, Werbefiguren, Szenetypen, Menschen in Not, Menschen mit Einfluss usw. Alle nur Menschen und im Internet scheinbar unantastbar geil. Frauen die plötzlich aussehen wie Supermodels, würden wir an der Käsetheke vermutlich nicht einmal wahrnehmen. Politiker die es sich zur Pflicht gemacht haben, Fotocollagen zu erstellen, die vermeintlich Fake sind, aber sich schneller verbreiten und aufdecken lassen, als das HP-Virus. Menschen die etwas brauchen, zeigen sich sehr kreativ dabei, es auch zu bekommen. Ruhm, Fame, Anerkennung. Etwas vom großen Kuchen der Aufmerksamkeit. Etwas woran es scheinbar lange mangelte.

Und während ich merke wie ich beispielsweise im Beruf ständig manipulieren muss, um gehört zu werden, schäme ich mich für unseren Umgang miteinander. Eine Welt in der alles mit einem Film und Weichzeichner bearbeitet wird, um attraktiver zu wirken. Eine Welt in der man Fakten austauschen kann gegen Gefühle, die hingegen gar keine Bedeutung mehr haben, weil niemand mehr weiß was er wirklich fühlt oder was ihm eingeredet wurde zu fühlen.

Menschen sind nicht achtsam, wenn es um ihre Verantwortung gegenüber anderen Menschen geht. Sie sind lediglich oft darauf bedacht ihren eigenen Arsch an die Wand zu bekommen. Die Mittel sind flexibel wählbar.

Und so wundert sich niemand, wieso er zwar zwischen 300 Netflixserien und 8000 Singles auf Tinder wählen kann, aber scheinbar nicht die Wahl hat wie er tatsächlich leben möchte, frei von Meinungen und Manipulationen.

Es wird nicht erkannt, dass niemand tatsächlich die Wahl hat wie er/sie aussehen möchte. Alles unterliegt einem Trend, der von jemandem geschaffen wurde, der ihn für seine Bedürfnisse ideal nutzt. Alles unterliegt einer Entscheidung, die ein anderer für uns mal traf.

Nein, hier keine Aluhut Fraktion. Hier geht es mir um das Bewusstmachen.

Es sollte sich jeder fragen und reflektieren, ob er anderen gerade etwas verkauft oder tatsächlich authentisch zeigt wie er tickt. Es sollte eine Wahl gelassen werden. Es sollte sich echt anfühlen und selbstbestimmt. Niemand sollte am Hirn und Herz des anderen herumpulen, bis der andere ganz matschig nachgibt – sich nicht bewusst wie wenig Eigenanteil hier noch gelebt und entschieden wurde.

Manipulation ist menschlich. Selbstbestimmung aber auch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s