TINDER FÜR’S VOLK

Was früher Opium bzw. Fernsehen wahr, ist heute die riesige Datingindustrie für OnlinerInnen.

Sie sitzen vor ihren winzigen Bildschirmen und bestaunen die Auslage. Alles so schön bunt hier!

Rothaarige, große Kerle, pummelige Frauen, mit oder ohne Anhang, mit oder ohne Bindungsphobie usw.

Und dann veröffentlichen sie auf Twitter oder mindestens unter ihren Freunden und Freundinnen peinliche Kommentare, laden Screenshots ihrer Unanehmlichkeiten hoch und feixen, eigentlich schier verzweifelt, über irgendwelche Trottel, die ihnen bereits nach drei Zwei-Wort-Sätzen nicht anspruchsvoll genug rüberkamen.

Es ist schon schwer mit der Liebe. Mal erwischt es einen und mal erwischt einen eine Grippe. Die Liebe will so richtig nicht zu uns passen. Wie ein drückender Schuh, der im Grunde zu schön ist ihn wegzuwerfen, aber zu schmerzhaft ihn täglich zu tragen.

Also wird gesucht, gewischt, gehofft, Hoffnung zerstört.

Und ich las von Menschen, die über 1500 Matches hatten, mich fragend was dazu führte 1500 mal nach rechts zu wischen?

Habe ich auf der Straße jemals ansatzweise 1500 Mal meine Telefonnummer rausgerückt? 1500 Mal in einem fremden Bett, ist mir auch nicht passiert.

Und wenn man dann begreift, dass die Wahl dort eben eher zur Qual wird, also rein gar nichts mit Liebe zu tun hat, sondern nur mit der Beschleunigung seines eigenen Schicksals, welches einem verdammt noch mal bis hierhin etwas schuldig blieb, kann einem sowas passieren.

Man wischt sich durch sein eigenes trostlosen Singleleben und hofft irgendeiner wird vielleicht nicht genau das gleiche am anderen Ende der Verbindung machen.

Falls doch und das ganze Spiel fliegt auf, bleibt ja noch der Screenshot, der das Gegenüber in der Öffentlichkeit bloßstellt und einem das Gefühl gibt wenigstens nicht ausgerechnet diesen Versager abbekommen zu haben.

Beruhigend.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s