MACH MICH STOLZ

Heute geht es mir mal um Stolz. Genauer: stolz auf unsere Kinder zu sein.

Jeder kennt das, unser Kind ist SchöpferIn eines außergewöhnlich bunten Meisterwerks, es hängt dann ein paar Wochen am Kühlschrank und wird Besuchern mit einem Augenzwinkern im Vorbeigehen präsentiert.

Andere Eltern treiben ihren Stolz auf die Spitze, in dem sie jemand, ob man es hören mag oder nicht, berichten, wie begabt der kleine Violinist schon spielen kann oder virtuos das Alphabet auf Mandarin runtersingt.

Unsere Kinder machen uns stolz. Ob nun durch Kleinigkeiten oder tatsächlich nachweisbare Talente.

Wenn aber Eltern im Wettbewerb um Anerkennung vergessen, dass sie vor Jahren noch jeden Pups mit Begeisterung aufgenommen haben, dann wird es für Kinder schwer mitzuhalten.

Sie werden jetzt bewertet. Erfolge in der Schule, beim Sport, im Verein und Sozialverhalten. Keiner ist sicher. Alle müssen da durch. Und wenn sich dann mit Freunden verglichen wurden, in ihrer Altersgruppe gerade nur im Schnitt oder schlechter liegen, fällt der ganze Elternstolz der Anpassung zum Opfer.

Anpassung bei gleichzeitiger Indualisierung.

Heb dich heraus aus der Masse, aber falle nur wohlwollend auf, nie störend!

Und die Kinder sehen sich als Konkurrenten. Sie wetteifern nun um die Liebe ihrer Eltern, das Lob des Lehrers oder die Bestätigung einer Oma. Jeder muss ihnen Wert bestätigen und das geht nur, wenn dieser auch erkannt wird. Aber wer erkennt ihn noch?

Mein Kind muss nicht in der Schach AG glänzen. Es muss nicht der beliebteste Junge der Klasse mit den meisten Freunden sein. Es muss niemand bestätigen wie gut er sich im Sport gibt oder wie entspannt auf Klassenfahrten. Mein Kind ist ein Mensch, geboren mit allen Rechten die andere auch haben. Privilegierter durch Hautfarbe und Herkunft, sicher auch durch Geschlecht, aber nicht verantwortlich dafür mir das Gefühl zu geben ich hätte „alles richtig gemacht“. Einen Scheiß habe ich. Mein jüngerer Mensch macht das. Und wenn er was falsch macht, macht er auch alles richtig.

Es lebe die Gerechtigkeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s